Skip to main content
Info
Qigong-Kursleiterin

Über mich

Andrea Grimm | Anerkannte Qigong-Kursleiterin der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V.

Angefangen mit dem Qigong-Üben habe ich im Herbst 2015, als ich aufgrund einer Qigong-Schnupperstunde im Park mich anschließend für einen VHS Qigong-Kurs bei Brigitte Bernhart angemeldet habe. Zuvor dachte ich immer, dass Qigong doch eher Bewegungen für ältere Menschen sind als für jüngere. Ich habe meine Meinung dazu aber sehr schnell geändert und festgestellt, dass mir die Qigong-Bewegungen sehr guttun und ich beim Qigong-Üben vom Alltag abschalten kann, und meine Gedanken bei den Übungen und deren Abläufe und nicht bei der Arbeit sind.

In der heutigen Zeit überhören wir leider oft unsere innere Stimme und dadurch auch die Warnsignale unseres Körpers. Wie oft haben wir keine Zeit bzw. nehmen uns zu wenig Zeit für uns selbst. Wie oft tun wir erst etwas für uns, wenn es uns nicht gut geht und wir zum Arzt gehen müssen. Ziel sollte es aber sein, unsere Gesunderhaltung zu fördern und für uns selbst zu sorgen, damit es uns gut und vielleicht sogar noch besser geht.

Aufgrund der positiven Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren durch Qigong-Üben erlebte, habe ich mich 2019 dazu entschlossen eine Qigong-Kursleiterausbildung zu machen. Seit April 2021 bin ich anerkannte Qigong-Kursleiterin der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V.. Meine Ausbilderinnen waren Heike Seeberger und Gabriele Annuß.

Seit Herbst 2022 leite ich am Donnerstagvormittag einen Qigong-Kurs bei der Volkshochschule Unterallgäu in Ottobeuren. Im Sommer 2023 habe ich bei Sabine Schreiner am Seminar Qigong für Kinder anhand des Bildkartensets "30 Qigong-Bildkarten für Kinder“ teilgenommen und habe nun auch seit Februar 2024 am Donnerstagnachmittag einen Qigong-Kurs für Kinder in Ottobeuren sowie einen weiteren Qigong-Kurs für Erwachsene am Donnerstagvormittag.

Ab Juni 2024 biete ich auch Qigong für Kinder sowie für Erwachsene im Generationenhaus in Sontheim an.